Nach der Hitzeschlacht im vergangenen Jahr meint es der Wettergott zunächst gnädig mit den Starterinnen und Startern bei der 1. Etappe des Rems-Murr-Pokals – bei den Elite-Fahrern kommt es dann allerdings wetterbedingt zu einer Premiere bei der 10. Jubiläumsausgabe des Pokals. Doch der Reihe nach.

Lange Zeit sieht es bei den Jedermännern nach einem klaren Sieg für Markus Westhäuser (Bike-o-RADO Racing Team) aus, den mehrfachen Deutschen Meister in der Masters-Klasse. Er führt das Feld fast über die gesamte Renndistanz an. Aber am Ende schnappen dem Bergspezialisten drei schnelle Männer die Podiumsplätze weg: Oliver Romahn (RSV Team Killerwade) holt sich den Sieg knapp vor Fabio Neuffer (RSC Kempten) und Jens Strohbach (RSV Stuttgart-Vaihingen). Westhäuser lauert direkt dahinter auf Rang 4.

Einen Doppelsieg für das Team Belle Stahlbau gibt es bei den Frauen: Die Siegerin der letzten beiden Jahre, Jasmin Rebmann, holt sich souverän den Tagessieg vor ihrer Teamkollegin Kerstin Pöhl.  Rang 3 geht an Sara Pächtel (SG-Radbande).

Das Hauptrennen der Männer Elite-Fahrer ist dieses Mal außergewöhnlich kurz: Nach rund einem Drittel der Renndistanz sorgt ein wolkenbruchartiger Regenschauer für einen Rennabbruch. Zu diesem Zeitpunkt sind alle Favoriten gemeinsam in der Spitzengruppe, so dass die ersten drei Plätze an Fahrer gehen, die schon im Vorfeld hoch gehandelt wurden. Platz 1 geht, trotz eines Sturzes im Vorlauf, an Marcel Fischer (Team Belle Stahlbau), Platz 3 an seinen Teamkollegen Florian Tenbruck. Dazwischen kann sich Paul Taebling (LKT Team Brandenburg) auf Rang 2 schieben.

Gesamtwertung Elite

Gesamtwertung Jedermann

Schorndorf großes Finale

Schorndorf Ergebnis Finale

Share This