Heiß her geht es beim Rems-Murr-Pokal ja immer – aber der Rekordsommer 2018 machte das einzige 3-Etappen-Rennen Deutschlands in diesem Jahr zu einer wahren Hitzeschlacht. Da machte auch der traditionelle Höhepunkt, die 3. und letzte Etappe in den Fellbacher Weinbergen, keine Ausnahme.

Dennoch konnten in beiden großen Kategorien die Führenden nach den ersten beiden Etappen Ihr Leader-Trikot verteidigen und den Gesamtsieg holen. Bei den Jedermännern wiederholte Steffen Brecht (MRSC Ottenbach) seinen Vorjahreserfolg. Der bis dato Drittplatzierte, Marcus Büchler (ebenfalls MRSC Ottenbach), arbeitete sich mit einem starken Rennen noch auf den zweiten Platz vor. Marcel Cierpinsky (RIG Freiburg) komplettierte das Podium.

Bei den Männer Elite-Fahrern schrieb Jannik Steimle (Team Vorarlberg Santic) mit dem vierten Gesamtsieg in Folge Geschichte. Jonas Tenbruck (Team Belle Stahlblau) blieb ihm die drei Tage auf den Fersen und holte sich am Ende den zweiten Platz. Steimles Team-Kollege Gian Friesecke setzte sich heute zusammen mit ihm vom Feld ab, holte sich den Tagessieg und arbeitete sich so noch auf den dritten Gesamtrang vor.

Ergebnis

Share This