Tropische Temperaturen von fast 40 Grad machten die 1. Etappe des Rems-Murr-Pokals zu einer echten Hitzeschlacht. Wer allerdings erwartet hatte, dass es die Rennfahrer deshalb langsamer angehen lassen, sah sich getäuscht.

Schon bei  den Jedermännern gab  es einen  rasanten Schlagabtausch der  Favoriten, den der Vorjahressieger Steffen Brecht (MRSC Ottenbach) knapp vor seinem Team-Kollegen Wolfgang Liebl für sich entscheiden konnte. Auf Rang 3 folgt Tobias Morlok vom Rennveranstalter TSV Schmiden – activity racing team.

Bei den Frauen machte Vorjahressiegerin Jasmin Rebmann (Team Belle Stahlbau) gleich in Schorndorf mit ihrem 1. Platz deutlich, dass der Sieg im Rems-Murr-Pokal auch 2018 nur über sie geht. Ihre ersten Verfolgerinnen sind Alina Würth (Kieferorthopäden Dr. Fuchs / Ludwigsburg) und Kerstin Pöhl (RSV Stuttgart-Vaihingen).

Auch bei den Männer Elite-Fahrern stand ein bekanntes Gesicht ganz oben auf dem Podest: Jannik Steimle (Team Vorarlberg Santic), der die letzten drei Austragungen des Rems-Murr-Pokals für sich entscheiden konnte, raste in Schorndorf zum Sieg. Seine ersten Verfolger sind Jonas Tenbruck (Team Belle Stahlbau) und Hermann Keller (Team Erdgas Schwaben).

Bei den Kinderrennen siegte Max Ziesel (Bikeriders Schorndorf, Altersklasse 1) und Linus Bauer (SV Reudern, Altersklasse 2).

Ergebnisse HIER

Share This